Buchbeschreibung

Philosophie des Körpers

Marzano, Michaela

Philosophie 

Schönheitsoperationen, Geschlechtsumwandlungen und Gesichtstransplantationen der Körper des modernen Menschen ist ein Spielplatz seines Willens. Wir tunen, verändern und optimieren unseren Leib fast nach Belieben.
Damit beginnt, unbemerkt, ein neues Kapitel der Menschheitsgeschichte. Alle Zeiten zuvor verstanden den Leib als natürliche und unverfügbare Grenze, als Willensbremse des Individuums.
Die französische Philosophin Michela Marzano, eine Grandin unter Sartres Erben (DIE ZEIT), rekonstruiert den grundlegenden Wandel des Körperverständnisses im Lauf der Jahrhunderte. Plastisch erklärt sie die wichtigsten Körpertheorien von Platon bis Nietzsche. Vor diesem historischen Panorama wird unser neues Körperbewusstsein in seinen Ausmaßen überhaupt erst verständlich.
Die Haut, in der wir wohnen Spannende Geistesgeschichte - dieses Buch schließt eine Wissenslücke
Der Jungstar der französischen Philosophenszene

Diederichs
14,99€ .